F/A-XX - Entwicklung in der Militäraviatik

Die F/A-18E/F SUPER HORNET und die EA-18G GROWLER bilden aktuell die Speerspitze der fliegenden Verbände der US Navy für Einsätze air-to-air, air-to-ground, EW, taktische Aufklärung und air-to-air refueling. Bereits heute denkt die Navy jedoch konkret über die Ablösung der Super Hornets und Growlers ab 2030 nach. Zu diesem Zweck hat die Navy die Flugzeugindustrie aufgefordert, Techno-logiekonzepte, Leistungsdaten und Kostenschätzungen für ein neues Kampfflugzeug vorzulegen, welches die Bezeichnung „F/A-XX“ trägt.

Unbenanntes Kampfflugzeug - Europäische Neuron

Im Dezember 2012 hat Neuron, der europäische Technologiedemonstrator für ein unbemanntes Kampfflugzeug (Unmanned Combat Aerial Vehicle, UCAV), seinen Erstflug absolviert. Ab dem Flugplatz Istres, zwischen Avignon und Marseille gelegen, startete das UCAV zu einem 25-minütigen Flug, dessen gesetzte Ziele einerseits der Verifikation der Aerodynamik des Flugzeuges und andererseits dem Nachweis der Fähigkeit zum autonomen Start und zur autonomen Landung galten. Nach Aussage des Flugzeugbauers Dassault wurden dabei die aufgestellten Zielsetzungen erreicht.

WAVERIDER X-51

Am vergangenen 1. Mai 2013, erfolgte der letzte und bis anhin längste Flug des Demonstrationsfluggeräts X-51A Waverider.

Das Triebwerk der X-51A war bei diesem Flugversuch während sechs Minuten aktiv, wobei das Fluggerät ca. 260 Seemeilen angetrieben zurücklegte. Die Ingenieure des Air Force Research Laboratory durften damit eine erste Bilanz über das Projekt und die Leistungen des Waveriders ziehen. Obwohl der Waverider während keinem der insgesamt vier Flugversuche die geplante Geschwindigkeit von Mach 6+ erreichte, konnten dennoch wichtige Erkenntnisse in Form von umfangreichen Telemetriedaten für die Weiterentwicklung der Scramjet-Technologie gewonnen werden.